TSV Natternberg e. V.

Ewald Treml
1. Vorstand
TSV Natternberg e. V.


SCHUTZ-UND HYGIENEKONZEPT DES TSV NATTERNBERG E.V. –
Update 27.10.2021

Zur Umsetzung der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind beim Sportbetrieb in der Schulturnhalle am Haidhof folgende Maßnahmen zu beachten und strikt einzuhalten

I. Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln:

  1. Personen mit folgenden Krankheitssymptomen jeder Schwere
    – Erkältungsanzeichen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
    – erhöhte Körpertemperatur / Fieber
    – Durchfall, allgemeines Krankheitsgefühl
    – Geruchs- oder Geschmackverlust
    dürfen die Sportanlage nicht betreten und sind vom Sportbetrieb ausgeschlossen!
  2. Dies gilt auch für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu Personen hatten, bei denen ein Verdacht auf eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder bestätigt wurde.
  3. Beim Betreten und Verlassen der Sportanlagen und beim Aufenthalt im Sportstättenbereich innen einschließlich Sanitäranlagen ist ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen zwei Personen einzuhalten.
    Ausgenommen sind Personen, die in einem Haushalt leben.
  4. Beim Betreten und Aufenthalt im Innenbereich von Gebäuden (z. B. Gebäudezugänge, Flurbereiche, Umkleidekabinen, WC-Bereiche, Schulturnhalle) ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, insbesondere auch beim Betreten und Verlassen der Turnhalle sowie beim Auf- und Abbau von Geräten.
    Die gilt nicht bei der unmittelbaren Sportausübung und sobald hierzu der Platz in der Turnhalle eingenommen ist.
    Beim Zutritt zu den Innenbereichen gilt die 3-G-Regel. Die gültigen Nachweise „Geimpft“, „Genesen“ und „Getestet“ sind mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.
    Dies gilt nicht für Kinder bis zum 6. Geburtstag, noch nicht eingeschulte Kinder und Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen (auch in Ferienzeiten).
  5. Die allgemeinen Hygieneregeln wie z. B.
    – Niesen / Husten in die Armbeuge bzw. Taschentuch
    – regelmäßiges Händewaschen mit Seife, wie in den Sanitäranlagen vorhanden
    – Händedesinfektion vor und nach dem Training an den vorhandenen Desinfektionsmittelspendern
    – Unterlassung von Körperkontakten (z. B. bei Begrüßung / Verabschiedung)sind strikt einzuhalten.
  6. Bei der Nutzung der Umkleidekabinen, Duschbereiche und WC-Anlagen sind die dort vorgegebenen Sicherheits- und Hygieneregeln einzuhalten.
    Auf die dort angebrachten Aushänge ist zu achten.

II. Besondere Verhaltensregeln zur Nutzung der Turnhalle:

 Über die generellen Sicherheits- und Hygieneregeln hinaus ist für die Nutzung der Turnhalle Folgendes zu beachten:

  1. Das Betreten der Turnhalle ist erst dann gestattet, wenn die vorhergehende Trainingsgruppe die Turnhalle verlassen hat. Eine Staubildung am Eingang der Turnhalle ist zu vermeiden, die Abstandsregel einzuhalten und die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  2. Dies gilt entsprechend bei Verlassen der Turnhalle, wobei die Turnhalle nach der Trainingseinheit durch die Teilnehmer zügig zu verlassen ist.
  3. Die Obergrenze der Teilnehmerzahl in der Turnhalle beträgt je Trainingsstunde inklusive Übungsleiter maximal 30 Personen.
  4. Bei der Sportausübung in der Turnhalle beträgt der zu beachtende Mindestabstand zwischen den Teilnehmern 2 Meter.
  5. Der Personenkreis der Trainings-/Sportgruppen ist möglichst konstant zu halten.Für jede Trainingsgruppe ist die Einhaltung der 3-G-Regel zu überwachen, eine Teilnehmerliste (ohne Kontaktdatenerfassung) zu erstellen und einen Monat lang zu verwahren, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung durch das Gesundheitsamt sicherstellen zu können.Jede Sparte regelt eigenverantwortlich, wer die Einhaltung der 3-G-Regel überwacht, die Teilnehmerliste erstellt, zuverlässig verwahrt und nach einem Monat vernichtet.
    Die Teilnehmerliste ist bei Bedarf nur den zuständigen Behörden zugänglich zu machen.
  6. Der Sport ist nach Möglichkeit kontaktfrei auszuüben, hiervon ausgenommen sind typische Kontaktsportarten.
    Zuschauer sind nicht erlaubt mit Ausnahme von Begleitpersonen von Kindern. Für Begleitpersonen gilt die 3-G-Regel!
  7. Je Trainingsgruppe / Übungseinheit ist das Training in der Turnhalle auf maximal 120 Minuten begrenzt, soweit der Belegungsplan dies ermöglicht.
  8. Nach jedem Training bzw. nach jeder Übungseinheit ist vor Verlassen der Turnhalle die Halle zumindest 15 Minuten lang zu lüften, um einen ausreichenden Frischluftaustausch zu gewährleisten. Während des Trainings ist regelmäßig, spätestens jede Stunde für einen 10-minütigen Frischluftausgleich zu sorgen.
    Bei Einsatz von Geräten sind die Kontaktflächen nach dem Training wieder zu desinfizieren.
    Die Sparten regeln eigenverantwortlich die Einhaltung der Lüftungs- und Desinfektionsmaßnahmen ihrer Trainingsgruppen.
  9. Gegebenenfalls für den Trainings- / Übungsbetrieb erforderliche Matten und Handtücher sind von den Teilnehmern selber mitzubringen und wieder mitzunehmen.

III. Umsetzung:

  1. Die Nutzer werden über die einzuhaltenden Sicherheits- und Hygieneregeln in geeigneter Weise, wie z. B. über entsprechende Aushänge, über den Internetauftritt des Vereins, über die verantwortlichen Übungsleiter und die eigenverantwortlichen Sparten, informiert und die Einhaltung entsprechend überwacht.
  2. Gegenüber Personen, welche die Vorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.
  3. Die vorstehenden Verhaltensregeln sind auch im Mehrzweckgebäude und den Innenbereichen der Spartensportstätten einzuhalten, soweit dort spartenintern nicht gleichartige Sicherheits- und Hygieneregeln gelten.

Haidhof, den 27.10.2021                                                   Ewald Treml, 1. Vorsitzender

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

WICHTIGE MITTEILUNG – Corona-Pandemie Upadet 08.07.2021

Liebe Sportfreunde,

nachdem alle unsere Sportanlagen nach der erfreulichen Entwicklung der Inzidenzwerte seit kurzem erneut geöffnet werden konnten, können jetzt alle Mitglieder – fast uneingeschränkt – unsere Sportangebote wieder nutzen.

Damit dies so bleibt, bitte ich alle dringend, unser erprobtes Schutz- und Hygienekonzept strikt einzuhalten, um auch der äusserst ansteckenden Delta-Variante des Virus keine Angriffspunkte zu geben.

Bitte lasst uns nicht allzu sorglos sein, um weiterhin unseren Sport ausüben zu können. Die wenigen Einschränkungen sind dies allemal wert, wie uns die letzten Monate der Corona-Pandemie vor Augen geführt haben.

Deshalb: Viel Spaß beim Sport – und achtet auf euere Gesundheit und die Gesundheit der anderen!

Ewald Treml, 1.Vorsitzender